Luxembourg

Weihnachtsstimmung an fünf Orten in der Hauptstadt

Luxemburger Wort - news

Nachrichten / Luxemburger Wort - news 3 Views comments

In der Hauptstadt geht der Aufbau seit Wochen fleißig vonstatten: Der Weihnachtsbaum steht mit imposanten 14 Metern, Lichterkette und Weihnachtsschmuck auf der Place d'Armes, der Weihnachtsmann befindet sich auf der Place de Paris und die Buden warten nur auf den Startschuss am Freitag.

Auf dem 32 Meter hohen Riesenrad bei der „Gëlle Fra“ können die Besucher die Aussicht über die Hauptstadt genießen. Foto: Chris Karaba

Mit Vorfreude kündigte Bürgermeisterin Lydie Polfer (DP) am Montagnachmittag den Ablauf der Winterlights 2023 an. Das Weihnachtsspektakel beginnt um 12.45 Uhr auf der Kinnekswiss mit der Eröffnung der Eislaufbahn, die dieses Jahr wieder Schlittschuhbegeisterten Freude bereiten wird. Auch Schöffe Patrick Goldschmidt (DP) scheint ein bekennender Freund der Eislaufbahn zu sein. Er freue sich bereits auf eine Schlittschuhfahrt, betonte er bei der Pressekonferenz.

Es werde Licht

Auch dieses Jahr werden die Winterlights ihrem Namen gerecht: Mit 558.000 Lichtpunkten und 70 Kilometern Weihnachtsbeleuchtung, die Bürgermeisterin Lydie Polfer um 17.30 Uhr auf der Place de Paris einschalten wird, soll die Hauptstadt in ein Lichtermeer verwandelt werden.

Mit LED-Lichtern wird der Energieverbrauch so gering wie möglich gehalten. „Es ist uns wichtig, den Menschen die Freude zu bereiten, die sie auch in den vergangenen Jahren hatten“, betonte die Bürgermeisterin. Sie freute sich offensichtlich auf die Eröffnungsfeier am Freitag: „Das wird ein schöner Nachmittag.“

Über 70 Kilometer Weihnachtslichterketten wurden in der Hauptstadt verlegt. Foto: Chris Karaba

„Es gibt keinen Grund, nicht in die Hauptstadt zu kommen“, betonte Patrick Goldschmidt. Vor allem aber legte er den Besuchern ans Herz, mit dem öffentlichen Verkehr in die Hauptstadt zu kommen oder die vielen Parkmöglichkeiten um den Stadtkern zu nutzen.

Barrierefreiheit auf den Weihnachtsmärkten

Corine Cahen (DP) unterstrich, wie wichtig es der Stadt Luxemburg sei, die weihnachtlichen Angebote barrierefrei zu gestalten. Auch dieses Jahr ermöglichen Schausteller Menschen in finanziell schwierigen Situationen, unvergessliche und schöne Momente auf dem Weihnachtsmarkt zu verbringen.

Auch der heilige Nikolaus lässt sich das Lichtspektakel natürlich nicht entgehen. Am 3. Dezember reist er, wie es sich für einen modernen Kleeschen gehört, um 13.30 Uhr am Hauptbahnhof mit der Tram an und begrüßt die Kinder von 14 Uhr an auf der Place de Paris. Um 15.30 Uhr begibt er sich in die Oberstadt und verteilt von 17 bis 18 Uhr „Titercher“ auf der Place Guillaume II.

Lesen Sie auch:

Zwei Pop-Up-Lokale sorgen für weihnachtliche Stimmung

Wissenswertes
Standorte der Weihnachtsmärkte:

„Lëtzebuerger Chrëschtmaart“ auf der Place d'Armes: Neben einem 14 Meter hohen Weihnachtsbaum und der klassischen Krippe locken 37 Stände mit vielfältigen Angeboten die Besucher auf die Place d'Armes.

„Wantermaart“ auf der Place de la Constitution: Am Fuße der „Gëlle Fra“ werden 41 Schausteller die Gäste in weihnachtliche Stimmung bringen. Nicht fehlen darf das 32 Meter hohe Riesenrad.

„Wanterpark“ auf der Kinnekswiss: Eine alte Bekannte – die Eislaufbahn wird dieses Jahr wieder auf der Kinnekswiss errichtet und lädt mit fast 800 Quadratmetern zum Eislaufen ein. Für jene, denen diese Angelegenheit zu rutschig ist, bieten dort fünf kulinarische Châlets Alternativen.

„Niklosmaart“ auf der Place de Paris: 13 Weihnachtsbuden stehen im Bahnhofsviertel und verwöhnen die Besucher mit Glühwein, Gromperekichelcher, Churros und vielem mehr. Der 22 Meter hohe „Niklosbam“ steht dabei den Mittelpunkt.

„Winterkids“ auf dem Knuedler: Auch für die kleinsten Besucher soll der Weihnachtsmarkt zu einem Erlebnis werden. Deswegen findet dort vom 8. Dezember an zum dritten Mal in Folge der Weihnachtsmarkt spezifisch für Kinder statt.

Öffnungszeiten der Weihnachtsmärkte:

Vom 24. November bis zum 7. Januar sind die Weihnachtsmärkte von freitags bis samstags von 11 bis 22 Uhr sowie sonntags bis donnerstags von 11 Uhr bis 21 Uhr geöffnet.

Am 24. Dezember sind die Schausteller von 11 bis 18 Uhr vor Ort. Am 25. Dezember sind sämtliche Stände geschlossen, lediglich die Eislaufbahn auf der Kinnekswiss ist geöffnet.

Comments